Zum Hauptinhalt springen

clockin ist 15x2 Startup des Jahres 2021

     Neuigkeiten  

Das Tech-Startup clockin gewinnt den 15x2 Startup-Award 2021 der DZ BANK AG. Als Jury für die Entscheidung fungierten die Firmenkundenbetreuer/-innen der zweitgrößten Bank Deutschlands.

Hoher Mehrwert für Mittelstand

15x2 – dieser Preistitel ist charakterisierend für die vorangegangene Qualifizierungs- und Bewertungsrunde. Über das gesamte Jahr verteilt hatten acht vorausgewählte deutsche Start-ups um die Gunst der Firmenkundenbetreuer/innen gerungen. Dazu hatten alle Teilnehmer des Formats 30 Minuten Zeit – eine Viertelstunde für den Unternehmens-Pitch und eine weitere Viertelstunde für anschließende Fragen.

Der Bewertungsfokus für das Voting lag dabei insbesondere auf den Aspekten Innovation, Wirtschaftlichkeit und Bedeutung für den Mittelstand. Vor der abschließenden Entscheidungsrunde mussten alle Start-ups ein kurzes Videostatement zu drei im Voraus gestellten Fragen einsenden, das als finale Bewertungsgrundlage für die Abstimmung der Firmenkundenbetreuer/-innen der DZ BANK AG diente. Final setzte sich das Start-up clockin mit seiner innovativen App zur Zeiterfassung und Auftragsabwicklung durch. 

Der Preisträger aus Münster überzeugte dabei speziell durch den lösungsorientierten Fokus, die vorherrschende Zettelwirtschaft in mittelständischen Unternehmen zu beseitigen. Durch die branchenübergreifende Nutzbarkeit der Software biete die Lösung einen hohen Mehrwert für den Mittelstand. 

Die Preisübergabe fand Corona-bedingt zunächst online in großer Runde statt. Thomas Löcker, Bereichsleiter Firmenkunden West & Mitte, und Initiator Martin Petsch, Managing Director und Leiter Industrie & Automobil, überreichten schließlich am 17. März 2022 in der DZ BANK Niederlassung in Münster persönlich den mit 3.000 Euro dotierten Preis an das bereits mehrfach ausgezeichnete Tech-Start-up.

Verleihung sorgt für Nachfrage-Boom

„Wir freuen uns sehr über den Preis, vor allem, weil er direkt von Experten für den Mittelstand vergeben wurde, die jeden Tag die Herausforderungen der Kunden in der Digitalisierung mitbekommen“, so Co-Gründer & CEO Frederik Neuhaus.

Auch im Rahmen einer größeren Veranstaltung der DZ BANK soll der frisch gebackene Preisträger noch einmal einem größeren Publikum vorgestellt werden, sofern die Pandemie-Voraussetzungen es zulassen. Die Aufmerksamkeit bei den Firmenkundenbetreuern ist dem Tech-Startup jedoch gewiss. So haben sich im Anschluss an die Preisverleihung bereits mehrere Kontakte zu Kundenkontakten der Initiativbank ergeben, die von der innovativen Softwarelösung profitieren wollen.

Zurück