Zum Hauptinhalt springen

Zeiterfassung per App

Per App, im Browser oder projektbasiert

  • Einfaches Ein- und Ausstempeln mit einem Klick
  • Automatischer Stundenzettel-Export
  • Digitale Zeiterfassung mobil oder als Terminal
  • Projektzeiterfassung mobil per App 

Testphase starten

Warum Zeiterfassung mit clockin?

Für Geschäftsführende

Keine Zettelwirtschaft & mehr Zeit für das Kerngeschäft

Für Mitarbeitende

Moderne Prozesse & transparent Arbeitszeiten einsehen

Für das Unternehmen

Digitale Prozesse sparen viel Geld ein & sind für potenzielle Fachkräfte attraktiver

Eine Zeiterfassung für das ganze Unternehmen

Egal ob Innen- oder Außendienst – clockin hält dir den Rücken frei

Zeiterfassung per Handy

Einsatzort: Außendienst & Home-Office

Mobile Projektzeiterfassung

Einsatzort: Außendienst & Home-Office
Inklusive Fahrzeiten, Ladezeiten & Dienstgängen

Zeiterfassung per Tablet

Einsatzort: Hallen, Büros & mobile Kolonnen

Zeiterfassung am PC

Einsatzort: Büro & Home-Office

Live-Überblick im Büro

Arbeitszeiten immer im Blick behalten

Behalte die Arbeitszeiten der Mitarbeiter im Blick. clockin hilft dir dabei, Vorgaben zum Arbeitsschutz automatisch einzuhalten. Am Ende des Monats kannst du den Stundenzettel automatisch mit einem Klick exportieren oder per DATEV-Schnittstelle direkt an die Lohnbuchhaltung übergeben.

Testphase starten

Projekt-Zeiterfassung

Tätigkeiten per App erfassen

Mit clockin einfach auf Tätigkeitsbasis Zeiten erfassen und auch Unterprojekte nutzen. Mitarbeiter haben alle Projekte als Terminübersicht in der App. Der Vorgesetzte hat den Live-Überblick über den Projektfortschritt und kann die Projekte dank lexoffice-Schnittstelle direkt abrechnen.

Testphase starten

Vergessen zu stempeln?

Arbeitszeiten jederzeit korrigieren

Falls sich deine Mitarbeiter vergessen haben ein- oder auszustempeln, kannst du die Arbeitszeiten jederzeit einfach per Drag-and-Drop korrigieren.

Mehr erfahren Testphase starten

Arbeitspläne erstellen

Sollzeiten, Flexzeiten und Kernarbeitszeiten festlegen

Mit unseren innovativen Arbeitsplänen kannst du detailliert festliegen, ab wann und wie lange deine Mitarbeiter arbeiten sollen und wann Pause ist. Auch der automatische Pausenabzug ist möglich, was die Arbeit mit clockin noch einfacher macht. Außerdem kannst du verschiedene Regeln zum automatisierten Abmelden festlegen.

  • Flex-, Kern- & Maximalzeiten
  • Automatischer (gesetzlicher) Pausenabzug
  • Automatisierte Zeiterfassung

Testphase starten  Mehr erfahren

Alles, was du über Zeiterfassung wissen musst

Die Erfassung von Arbeitszeiten der Belegschaft ist eine Errungenschaft des 20. Jahrhunderts. Primär verfolgt sie das Ziel, eine Faktenlage zwischen Mitarbeitenden und Geschäftsführung zu schaffen.

Dank der Zeiterfassung kann geleistete Arbeitszeit genau nachgehalten und entsprechend vergütet werden. Eine Zeiterfassung hilft zudem dabei, die gesetzlichen Vorgaben zum Arbeitsschutz einzuhalten. Sie ist das Herzstück, der Kernprozess in jedem Unternehmen. Weitere interne Verwaltungsprozesse wie Personalverwaltung oder Auftragsabwicklung hängen direkt mit ihr zusammen. Moderne Zeiterfassungssysteme bieten deshalb auch die tätigkeitsbasierte Zeiterfassung an, um aufgewendete Arbeitsstunden für einzelne Projekte transparenter festzuhalten. Gleichzeitig legt eine gute Zeiterfassung auch ineffiziente Prozesse im eigenen Unternehmen offen.

In unserem Leitfaden zur Zeiterfassung informieren wir dich umfassend über das Thema.

Da die Zeiterfassung ein hoher bürokratischer Aufwand ist, wurde früh damit angefangen diesen Prozess einfacher zu gestalten. Von der mechanischen Stechuhr, zu elektronischen Chip-Terminals setzen die führenden Softwarebetreiber mittlerweile auf dezentrale Endgeräte wie Smartphone oder Tablets. Auf diese Weise können mit einem System alle Arbeitszeiten, auch im Außendienst, erfasst werden. 

Zeiterfassungssysteme des 20. Jahrhunderts:

  • Mechanische Stechuhr
  • Chip-Terminals

Moderne Zeiterfassungssysteme:

  • Smartphone Apps
  • Browser-Zeiterfassungssysteme
  • Tablet-Terminals

Zeiterfassung per Smartphone- oder Tablet-App hat den Vorteil, dass das Zeiterfassungssystem dadurch auch mobil einsetzbar ist. Zudem übernimmt die Software hinter den Zeiterfassungs-Apps deutlich mehr Aufgaben. Viele Prozesse, wie zum Beispiel die Erstellung von Stundenlisten, werden automatisiert. Auch die Verwaltung und Korrektur von Arbeitszeiten gestaltet sich durch modernere Oberflächen deutlich einfacher. 

Die Anschaffungskosten halten sich in Grenzen, da Mitarbeiter ihre privaten Endgeräte nutzen können. Zur Not können aber auch mehrere Mitarbeiter auf einem Gerät stempeln, sodass das Unternehmen nicht für jeden Mitarbeiter ein eigenes Gerät kaufen muss.

Die Zeiterfassungs-Apps von clockin sind gemeinsam mit Handwerkern entwickelt worden, um eine besonders hohe Nutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Das System ist so einfach, dass Mitarbeitende sich mit einem Klick an- bzw. abmelden können.

Mobile Teams können ein Kolonnen-Tablet oder das eigene Smartphone zur Arbeitszeiterfassung nutzen. Die Mitarbeitenden im Büro können ihre Zeiten direkt im Browser oder über ein Tablet-Terminal stempeln. Über die Cloud fließen alle erfassten Arbeitszeiten in einem System zusammen. Wenn mal kein Netz vorhanden ist, speichert clockin die Daten so lange lokal, bis die Endgeräte wieder Internet haben und sich mit der Cloud synchronisieren. 

Vom Schreibtisch aus können Geschäftsführende und die zuständige Personalabteilung clockin selbst verwalten, alle Arbeitszeiten live einsehen und verschiedene Analysen und Auswertungen exportieren. 

In seinem Urteil vom Mai 2019 hat das EuGH entschieden, die tägliche Zeiterfassung in Unternehmen verpflichtend zu machen. Die EU-Mitgliedsstaaten sind jetzt verpflichtet, diese Vorgabe in nationales Recht umzugießen. 

Doch schon jetzt urteilen Gerichte in Deutschland auf Basis dieser Richtlinie. Wer sich kostspielige und zeitraubende Gerichtsprozesse sparen möchte, sollte frühzeitig handeln.

Mehr zum Gesetz zur Arbeitszeiterfassung erfährst du auf unserem Blog.

Abgesehen von den wachsenden gesetzlichen Vorgaben zu Dokumentationspflichten für Unternehmen verspricht die Einführung eines Zeiterfassungssystems vielversprechende Vorteile.

  • Weniger Konflikte mit Mitarbeitern
  • Weniger Bürokratie & Zettelwirtschaft
  • Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zum Arbeitsschutz
  • Mehr Zeit für das Kerngeschäft dank automatischer Prozesse
  • Kostenersparnis durch Digitalisierung

Teste die Zeiterfassung von clockin


Die Testphase von clockin ist kostenlos & unverbindlich. Nach Ablauf von 14 Tagen gibt es keine automatische Verlängerung. 

 

Jetzt kostenlos testen

Alle Neuigkeiten zum Thema Zeiterfassung

Wir halten dich auf dem Laufenden

kurzfristig Home-Office clockin

Corona-Virus: Jetzt mit clockin kurzfristig auf Home-Office umstellen!

| Zeiterfassung

Home-Office wird wegen der Corona-Pandemie immer gefragter. In diesem Artikel erklären wir Ihnen die Vorteile von clockin im Home-Office und erklären Ihnen wie Ihr Unternehmen trotz Heimarbeit und Quarantäne-Phasen einen strukturierten und sauber erfassten Workflow beibehalten kann. Alles ist kurzfristig umsetzbar.

Weiterlesen
clockin erhält das Home-Office

EuGH-Urteil: Stirbt jetzt das Home-Office?

| Zeiterfassung

Die neue EU-Richtlinie zur verpflichtenden Arbeitszeiterfassung ist umstritten. Gewerkschaften sehen die Arbeitnehmerrechte gestärkt. Kritiker befürchten das Ende von flexiblen Arbeitszeitmodellen und dem Home-Office. In diesem Artikel erfahren Sie, warum Sie auch noch in Zukunft bequem von Zuhause aus arbeiten können.

Weiterlesen
Sofortmaßnahme EuGH Urteil

EuGH-Sofortmaßnahme: Arbeitszeiten mit einem Klick erfassen

Erstellt von Anastasia Galawatzki | | Zeiterfassung

Die Verpflichtung zur lückenlosen Arbeitszeiterfassung kommt! In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die EU-Richtlinien mit nur einem Klick erfüllen.

 

Weiterlesen